ALLGEMEIN892 80 13
PRIVATPATIENTEN887 73 720

Röntgen

Orthopädische Untersuchungstechniken

Wann sollte ein Röntgenbild angefertigt werden?

Die Röntgendiagnostik hat ihre absolute Berechtigung zum Beispiel zum Nachweis oder Ausschluss von Knochenbrüchen nach Unfällen oder bei Verdacht auf einen Knochentumor.

Wann ist ein Röntgenbild nicht angezeigt?

Bei den häufig vorkommenden Weichteilproblemen (Bandscheibenvorfall (siehe dort), Meniskusriss (siehe dort), Verdacht auf Bandruptur) bringt das die Knochen abbildende Röntgenbild keine entscheidende Hilfestellung.

Was sind die Gefahren einer Röntgendiagnostik?

Röntgenstrahlen bergen potentiell das Risiko einer Krebsentstehung.

Daher sollte die Röntgendiagnostik nur unter strenger Abwägung von Nutzen und Risiko angewendet werden.